Spannender Erfahrungsaustausch zu Pflege-und Gesundheitsberufen

Wie ist die Situation in den Gesundheits- und Pflegeberufen im Nachbarland? Welche Ausbildungswege gibt es? Unser deutsch-polnischer Informationsworkshop am 8.11.2018 in der Stadtbibliothek Görlitz gab Antworten auf diese Fragen und ermöglichte den Teilnehmern aus Deutschland und Polen sich miteinander zu vernetzen. Die zahlreichen Fragen und regen Diskussionen zeigten uns wie wichtig der deutsch-polnische Erfahrungsaustausch und die grenzübergreifende Vernetzung in diesem Themengebiet sind. Juliane Träbert vom IQ-Netzwerk Sachsen informierte über Anerkennung von Bildungsabschlüssen in Deutschland, Małgorzata Kociuba, EURES-Beraterin des Arbeitsamtes in Jelenia Góra informierte über die Ausbildungswege im Pflege- und Gesundheitsbereich in Polen. Neben zahlreichen Berufsschulen und Fachhochschulen nahmen Unternehmen aus dem Pflege – und Gesundheitsbereich aus Deutschland und Polen an der Veranstaltung teil.

Hinter jeder Mauer verbirgt sich eine spannende Geschichte

Hinter jeder Mauer verbirgt sich eine spannende Geschichte  – das fanden die Teilnehmer einer Exkursion nach Bolesławiec am 06.11. 2018 heraus. 15 Schüler des Społeczne Gimnazjum in Żary und 15 des Landau-Gymnasiums in Weißwasser folgten gemeinsam den Spuren der deutsch-polnischen Geschichte in Bolesławiec. Während einer Stadttour lernten die Schüler, wie sich die Stadt im Laufe der vergangenen Jahrhunderte veränderte und welche Rolle in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung der Handel spielte. Ebenso wichtig war für die Stadt das Handwerk, welches die Schüler bei einer Besichtigung der Keramik-Manufaktur kennenlernten. Im Rahmen unseres Projekts bieten wir weiteren interessierten Schulklassen aus Sachsen (Landkreis Bautzen und Görlitz) Projekttage und Exkursionen ins Nachbarland Polen an. Bei Interesse einfach eine Anfrage per E-Mail an unser Projektteam senden, wir antworten umgehend.